OWEN - Mobile Akademie für Geschlechterdemokratie und Friedensförderung e.V.

CONTACT 2.0: Social Media Projekt mit jungen Menschen aus dem Konfliktgebiet um Berg-Karabach

Aufgrund des COVID-19 Ausbruches finden immer mehr soziale und bildungspolitische Veranstaltungen online statt. Die vorhandenen Technologien und sozialen Plattformen bieten dabei einerseits viele neue Möglichkeiten für peer-to-peer Kommunikation. Andererseits besteht die Gefahr von hate speech und Propaganda, die sich oft direkt an junge Menschen richtet. Daher verfolgt CONTACT 2.0 das Ziel eine sichere Plattform für einen Austausch über Frieden und Menschenrechte zu entwickeln. Zudem sollen junge Menschen motiviert werden, soziale Medien zu nutzen, um in einen Dialog über den Einfluss von Krieg, Radikalisierung, Nationalismus und Militarismus zu kommen.

Trotz der aktuellen kriegerischen Auseinandersetzungen um Berg-Karabach, die unsere Arbeit vor ungeplante Herausforderungen stellt, läuft das Projekt weiter.

Ansprechpartnerin: Dana Jirous – jirous@owen-berlin.de

Das Projekt CONTACT 2.0 wird durch das ifa (Institut für Auslandsbeziehungen) aus Mitteln des Auswärtigen Amtes gefördert.

     

>> Project description in English

Aktuelles

Offener Brief an die Bundeskanzlerin und den Außenminister zu der Gewalteskalation in Bergkarabach und angrenzenden Gebieten

Angesichts der aktuellen Gewalteskalation in Bergkarabach und angrenzenden Gebieten hat OWEN einen offenen Brief an die Bundeskanzlerin und den Außenministier unterzeichnet. Dieser trägt den Titel: „Weiteres Sterben, Zerstörungen und eine humanitäre Katastrophe in Bergkarabach und den angrenzenden Gebieten verhindern“.

Lesen Sie den Brief hier: Offener Brief Bergkarabach

Veranstaltung: Donbas: Neue Ansätze für mehr Partizipation?
Die Rolle von Frauen bei der Konfliktregulierung im Osten der Ukraine

Online-Diskussion Dienstag, 08. September, 18.00 – 20.00 Uhr (MESZ)

Die Dialogplattform „Women Initiative for Peace in Donbas“ versucht seitxxxog über die Konfliktlinien hinweg aufzubauen und insbesondere Frauen als Akteurinnen der gewaltfreien Konflikttransformation zu stärken. Auf Basis der hierbei gesammelten Erfahrungen diskutieren die eingeladenen Expert*innen die aktuelle Lage in der Region und die Perspektiven für mehr und anhaltende Inklusivität des Verhandlungsprozesses.…mehr lesen

Anmeldung

Neue Publikationen!
Wir freuen uns über die neuesten Artikel von Frauen der Women’s Initiatives for Peace in Donbas/s!Lesen Sie über Perspektiven aus der Bevölkerung auf den „Minsker Prozess“ in der Ausgabe 236 der Ukraine Analysen.Und bestellen Sie das neue Buch Mehr Dialog wagen! Hier gibt es neben anderen spannenden Dialog-Erfahrungen einen Artikel über unsere Arbeit zu lesen.
Kooperation statt Konfrontation!
Lesen Sie unseren Beitrag zur Debatte zu Frauen, Frieden und Sicherheit im PeaceLabBlog. Dieser Blog wurde von der Bundesregierung eingerichtet und dient dem offenen Austausch zwischen Akteur*innen verschiedener Ressorts und Akteur*innen aus der Zivilgesellschaft. Aktuell sollen Impulse für den dritten Nationalen Aktionsplan zur Umsetzung der Resolution 1325 gegeben werden.
Policy Briefing zum dritten Nationalen Aktionsplan der Bundesregierung

Deutsche Außenpolitik muss feministisch werden!
OWEN hat gemeinsam mit Organisationen aus dem Bündnis 1325 Positionen und Empfehlungen an die Bundesregierung erarbeitet und veröffentlicht. Lesen Sie die Pressemitteilung auf der Seite des Gunda Werner Instituts.