OWEN - Mobile Akademie für Geschlechterdemokratie und Friedensförderung e.V.

Methodenseminare

Methodische Grundlagenseminare zur Arbeit mit narrativen biografischen Interviews

OWEN bietet für Gruppen im In- und Ausland, die an der Arbeit mit Biografien interessiert sind, mehrtägige methodische Grundlagenseminare zur Führung von offenen narrativen und biografischen Interviews und zur Arbeit mit biografischen Interviewmaterialien an. In den Seminaren wird den Teilnehmenden das internationale Projekt "Frauengedächtnis" vorgestellt. Es wird aufgezeigt, wie biografische Erzählungen in verschiedenen Publikationsformen in der politischen Bildungsarbeit verwendet werden können.

Es erfolgt eine grundlegende Einführung in die von uns verwendete Interviewmethode, die sich an dem von Fritz Schütze und Gabriele Fischer-Rosenthal entwickelten Dreiphasenmodell orientiert. In praktischen Übungen erproben die Teilnehmenden die Methode.

Die Seminare setzen sich aus folgenden, aufeinander aufbauenden Modulen zusammen, die je nach Dauer des Seminars zeitlich flexibel gestaltet werden:

  • Vorstellung des Bildungs- und Forschungsprojektes "Frauengedächtnis"
  • Biographisches Erinnern und Rekonstruktion von Zeitgeschichte
  • Theoretische Grundlagen zur Biographiearbeit und narrativen biographischen Interviews
  • Methodische Grundlagen der Interviewführung
  • Einführung in Methoden der Textanalyse
  • Biographiearbeit in der interkulturellen, generationsübergreifenden Bildung, in der Friedens- und Menschenrechtserziehung

Ansprechpartnerin: Marina Grasse, grasse@owen-berlin.de

Aktuelles

 

Veranstaltung:

1989 / 90 – Wende, Friedliche Revolution oder Umbruch?

Ein Stadtrundgang in Berlin aus der Perspektive der Erinnerungskultur

Mit diesem Stadtspaziergang soll an historische Ereignisse erinnert werden, die sich auf den Zeitraum Mai 1989 bis März 1990 beziehen. Durch die bewegte Zeit von 1989/90 möchten wir uns von Ort zu Ort bewegen, uns dabei austauschen und uns mit den damaligen Ereignissen beschäftigen. Die Teilnehmenden an den Stadtrundgängen sind eingeladen, ihre Erinnerungen beim Rundgang zu teilen – unabhängig davon, an welchem Ort und aus welcher Perspektive sie diese Zeit erlebt haben.

Der Stadtspaziergang „Orte des Erinnerns“ wurde von der Paulo-Freire-Gesellschaft e. V. in Kooperation mit OWEN e. V. entwickelt.

9. November, 14:00 Uhr.
Treffpunkt: Haus des Lehrers, Alexanderstr. 9, 10178 Berlin

16. November, 14:00 Uhr.
Treffpunkt: Sophienkirche, Große Hamburger Str. 29-30, 10115 Berlin

Infos hier