OWEN - Mobile Akademie für Geschlechterdemokratie und Friedensförderung e.V.

Methodenseminare

Methodische Grundlagenseminare zur Arbeit mit narrativen biografischen Interviews

OWEN bietet für Gruppen im In- und Ausland, die an der Arbeit mit Biografien interessiert sind, mehrtägige methodische Grundlagenseminare zur Führung von offenen narrativen und biografischen Interviews und zur Arbeit mit biografischen Interviewmaterialien an. In den Seminaren wird den Teilnehmenden das internationale Projekt "Frauengedächtnis" vorgestellt. Es wird aufgezeigt, wie biografische Erzählungen in verschiedenen Publikationsformen in der politischen Bildungsarbeit verwendet werden können.

Es erfolgt eine grundlegende Einführung in die von uns verwendete Interviewmethode, die sich an dem von Fritz Schütze und Gabriele Fischer-Rosenthal entwickelten Dreiphasenmodell orientiert. In praktischen Übungen erproben die Teilnehmenden die Methode.

Die Seminare setzen sich aus folgenden, aufeinander aufbauenden Modulen zusammen, die je nach Dauer des Seminars zeitlich flexibel gestaltet werden:

  • Vorstellung des Bildungs- und Forschungsprojektes "Frauengedächtnis"
  • Biographisches Erinnern und Rekonstruktion von Zeitgeschichte
  • Theoretische Grundlagen zur Biographiearbeit und narrativen biographischen Interviews
  • Methodische Grundlagen der Interviewführung
  • Einführung in Methoden der Textanalyse
  • Biographiearbeit in der interkulturellen, generationsübergreifenden Bildung, in der Friedens- und Menschenrechtserziehung

Ansprechpartnerin: Marina Grasse, grasse@owen-berlin.de

Aktuelles

Deutsch-russisch-ukrainisches Theaterprojekt vom 10. bis 20. Juli 2017
!!! Verlängerte Anmeldefrist bis 26. Juni 2017 !!!
Wir freuen uns über junge Menschen, die Interesse an der Region und an einem Dialog über gemeinsame Themen und Fragen haben. Im Workshop Theater Dialog „Jugend für den Frieden“ wird mit der Methode des Forumtheaters von den Teilnehmenden selbst ein Stück erarbeitet und aufgeführt. Das Publikum ist während der Aufführung aufgefordert sich an einem Dialog zu den gestellten Fragen zu beteiligen.
Details finden Sie hier. Bei Fragen melden Sie sich gerne bei Cecile Druey druey[at]owen-berlin[dot]de

Filmtipp

Im Rahmen des Projekts „Zukunft braucht Erinnerung: innerukrainischer Dialog zu Geschichte und Erinnerung“ hat die ukrainische Filmemacherin Olga Shevchuk einen Kurzfilm gemacht, der die Arbeit der Projektteilnehmenden dokumentiert.

Mehr über das Projekt und den Link zum Film finden Sie HIER